Foto: Marathon: Salome/ AdobeStock 122723945

Der Kölnmarathon gehört nach den Rennen in Berlin, Hamburg und Frankfurt zu den größten Wettkämpfen dieser Art in Deutschland. Am 7. Oktober ist es wieder soweit: Einmal mehr werden hundertausende von Zuschauern Kölns Straßen säumen, wenn sich die ausdauerstärksten Läufer aus dem In- und Ausland in der Domstadt miteinander messen.

Im Vorjahr begaben sich 6.072 Sportler auf die Königsetappe von insgesamt 42,195 Kilometern. 15.009 nahmen am Halbmarathon teil. Auch dieses Jahr verzeichnet der Veranstalter wieder vielversprechende Anmeldzahlen.

Der Startschuss zum Kölnmarathon fällt am 7. Oktober um zehn Uhr auf dem Ottoplatz in Köln Deutz. Dann geht es über die Deutzer Brücke Richtung Dom und Altstadt, am Schokoladenmuseum vorbei Richtung Bayenthal und Rodenkirchen - immer am Rheinufer entlang. Die Südstadt, der Rudolfplatz und Köln Sülz sind die nächsten Stationen des Laufs. Anschließend geht es durch Lindenthal, am Melatenfriedhof und am Aachener Weiher vorbei Richtung Hohenzollernring und Friesenplatz. Ehrenfeld und Nippes sind weitere Abschnitte, bevor die Teilnehmer den Neumarkt und die Hohe Straße passieren und schließlich nahe dem Dom, in der Komödienstraße, das Ziel erreichen. Das Zeitlimit beträgt sechs Stunden:

Neben den beiden Haupt-Läufen finden auch noch ein Staffelmarathon und ein Schülerlauf für Jugendliche zwischen 10 bis 19 Jahren statt. Wie schon in den letzten Jahren, gehen bei den Wettkämpfen keine Inlineskater mehr an den Start.

Weitere Informationen finden Sie unter https://koeln-marathon.de/ .
Fahrservices stellt INTERLINE Köln bereit, Telefon 0221-29 23 22 86.